« Öko-Trend: Recycelte Produkte auf dem Vormarsch | Startseite | Farbe bekennen: Am 14. Mai 2012 ist Green Seven Day »

Grüne Ferien: Öko-Urlaub auf Teneriffa im CO2-freien Dorf


Urlaub mit gutem Gewissen ist jetzt möglich. An der Südküste der beliebten Ferieninsel Teneriffa liegt das weltweit erste CO2- emmisionsfreie Dorf "Iter". Insgesamt 25 Architekten aus der ganzen Welt haben im Rahmen eines Wettbewerbs am Wohnen der Zukunft mitgearbeitet und futuristisch anmutende Gebäude am Rand einer kanarischen Forschungseinrichtung errichtet. Die Häuser besitzen weder Klimaanlage noch Heizung, statt dessen sind sie an ein sogenanntes "Monitoring-System" angeschlossen, dass in regelmäßigen Abständen Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Energieverbrauch und Energiegewinn misst. Damit soll eine positive Energiebilanz erreicht werden.


Öko mal anders: Feriendorf als Forschungsprojekt

Bisher wurden die Energiesparhäuser des kanarischen Forschungsinstituts Iter von Wissenschaftlern bewohnt. Doch seit geraumer Zeit an kann man nun ein solches Haus auch als Urlaubsunterkunft für den Öko-Urlaub buchen. Um die gewünschten Daten zu erhalten und das teure Forschungsprojekt rentabel zu machen, haben sich die Initiatoren dazu entschlossen, dass Dorf dem Tourismus zu öffnen.

Hier erwartet die Urlauber dann ein ganz besonderes Wohnerlebnis. Mit Blick aufs Meer und einem Strand direkt vor der Tür hat man den perfekten Ausgangspunkt für einen erholsamen Badeurlaub. Einziger Nachteil ist, dass das energiefreundliche Dorf noch keinerlei Infrastruktur besitzt. Ohne schlechtes Gewissen kann man Sonnen, Strand und Meer genießen und auch noch etwas für die Umwelt tun.




Hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Maria und wurde am 8.05.12 8:50 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Ohne schlechte Gewissen Urlaub am Strand machen: Im CO2-freien Feriendorf auf Teneriffa kann man jetzt eine außergewöhnlichen Badeurlaub genießen und auch noch etwas für die Umwelt tun!

Stichwörter

Klimawandel, Klima, Umwelt, Umweltschutz, CO2, Öko, Öko-Urlaub, Grüne Ferien, CO2-freies Dorf, Urlaub, Reise, Grüne Ferien buchen, Umweltschutz Projekt, Forschungsprojekt, Forschung

Vorheriger Artikel

Öko-Trend: Recycelte Produkte auf dem Vormarsch

Nächster Artikel

Farbe bekennen: Am 14. Mai 2012 ist Green Seven Day

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.