« Treibhausgas-Ausstoß steigt schneller als befürchtet | Startseite | Sommer schon im April? Die Jahreszeiten verschieben sich! »

Was sind Treibhausgase? Wie funktioniert der Treibhauseffekt?


Es ist immer die Rede von Treibhausgas und Treibhauseffekt, doch viele Menschen wissen gar nicht, was sich eigentlich hinter diesen Begriffen genau verbirgt. Dabei sollte im Zeitalter von Atomkraft, Klimawandel und Globalisierung jeder wissen, was das ist. Erste Wissenslücken kann man schon mal schließen, wenn man weiß was Treibhausgase sind.

Was sind Treibhausgase?

Bei den so genannten Treibhausgasen handelt es sich um strahlungsbeeinflussende gasförmige Stoffe. Diese befinden sich in der Luft und tragen so zum Treibhauseffekt bei. Die Gase können neben den von Menschen verursachten durchaus auch einen natürlichen Ursprung haben.

Der Treibhauseffekt lässt sich im Grunde auch ganz einfach erklären.

Wie funktioniert der Treibhauseffekt?

Auf der Erde würden die uns bekannten Temperaturen nicht herrschen, wenn es kein CO2 in der Atmosphäre gäbe. Andererseits bringt uns zu viel davon aber auch ganz schön ins schwitzten, wie wir in den letzten Jahren feststellen konnten.

Der wichtigste Energielieferant der Erde ist die Sonne. Den Planeten selbst umgibt die so genannte Atmosphäre. Ohne diese würde ein Hauptteil der Strahlung von der Erde einfach wieder in das Weltall reflektiert reflektiert. Es würden auch nicht die von uns gewohnten Temperaturen herrschen, denn es wäre dann mindestens 30 Grad kälter als jetzt. Bei der Atmosphäre handelt es sich um ein Gasgemisch, das durch die Anziehungskraft an die Erde gebunden ist. In der Höhe nimmt ihre Dichte zunehmend ab. Der "natürliche Treibhauseffekt" entsteht vor allem durch Wasserdampf (H2O) und Kohlendioxid (CO2). Ebenso bodennahes Ozon (O3), Stickoxide und Methan (CH4) sind für den natürlichen Teibhauseffekt verantwortlich.

Nur durch eine kurzwellige Strahlung kann das sichtbare Licht der Sonne die Atmosphäre passieren und so die Erdoberfläche erreichen. Diese nimmt die Energie auf und gibt dafür wiederum Energie als Wärme ab. Diese langwellige Strahlung kann nun aber nicht mehr ohne Weiteres wieder in den Weltraum entweichen. Durch Wolken und die Treibhausgase in der Atmosphäre aufgefangen wird die Strahlung wieder Richtung Erde gleitet.

Genau dieser Austausch von Wärmestrahlung zwischen Erdoberfläche und Atmosphäre wird als Treibhauseffekt beschrieben. Ein Anstieg der Treibhausgase in der Atmosphäre führt dazu, dass immer mehr Strahlung zurückgehalten wird und somit zur globalen Erderwärmung führt.




2 Lesermeinungen

Sara meint:

Ich finde diesen Text sehr interessant und übersichtlich gestaltet. ALLERDINGS fehlt mir eine Information über uns-was wir tun können.

Insgesamt gebe ich dem gesamten eine 1+ oder 1-2 :)

Christian Schröder meint:


Der Inhalt ist unvollständig. Die angebliche Wirkungsweise des CO2
bleibt unbewiesen. Bei allen physikalischen Erkenntnissen ist das CO2
unwirksam weil, CO2 Moleküle in der Luft weder isoliert weder eine andere Temperatur wie die der Umgebung annehmen können, anderes würde gegen den 2.Hauptsatz der Thermodynamik verstossen.

CO2 ist kein "Treibhausgas", denn die Wärmeabstrahlung ins Weltall findet in der äusseren Hülle der Atmosphäre statt, und dort ist es kalt und zwar sehr kalt. Das sind physikalische Gegebenheiten. Alles andere Hirngespinste.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Maria und wurde am 17.06.11 12:42 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Es ist immer die Rede von Treibhausgas und Treibhauseffekt, doch viele Menschen wissen gar nicht, was sich eigentlich hinter diesen Begriffen genau verbirgt. Hier erfahrt Ihr mehr!

Stichwörter

Treibhauseffekt, Treibhausgase, Klima, Erderwärmung, Erwärmung, globale Erwärmung, Sonne, CO2, Kohlenstoffdioxid, Atmosphäre, Ozon

Vorheriger Artikel

Treibhausgas-Ausstoß steigt schneller als befürchtet

Nächster Artikel

Sommer schon im April? Die Jahreszeiten verschieben sich!

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.