« Neue Studie belegt: Metropolen der Welt stehen vor enormer Wasserkrise | Startseite | Welche Folgen hat der Klimawandel auf die menschliche Psyche? »

Deutscher Wein profitiert vom Klimawandel


Der Klimawandel ist für steigende Temperaturen und erhöhte Niederschläge bekannt, aber dass es so manch einen Bereich gibt, der vom veränderten Klima profitiert, ist noch nicht allzu verbreitet. Das der Klimawandel auch seine guten Seiten hat, wissen vor allem die Winzer. Verhilft er doch dem deutschen Wein zu seiner Vollreife.

Frühere Rebblütezeit bedeutet kürzere Weinlese und höhere Mostgewichte.
Ihren Ursprung haben Weinreben primär in südlicheren Gefilden wie Italien und Spanien. Und so ist es nicht verwunderlich, dass ein wärmeres Klima nun auch in Deutschland für reife Trauben und gute Weinqualität sorgen.

Doch selbst diese positiven Entwicklungen kommen nicht ohne Probleme. Eine besondere Herausforderung für Winzer und Weingüter stellen neue Schädlinge dar. Und auch das schöne warme Wetter wird irgendwann von Unwettern mit Regen und Hagel abgelöst. Neue Bewässerungspläne müssen zudem ausgearbeitet werden, da die Trauben nicht nur mit Sonnenschein gedeihen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Maria und wurde am 31.08.11 14:20 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Der Klimawandel und seine Vorteile: Deutscher Wein profitiert vom wärmeren Klima. Frühe Rebblüte und kürzere Weinlese sorgen für gute Weinqualität!

Stichwörter

Klima, Klimawandel, Wein, Winzer, Weingut, Pflanzen, Süden, Sommer, Italien, Spanien, Deutschland, Schädlinge, Probleme, Vorteile

Vorheriger Artikel

Neue Studie belegt: Metropolen der Welt stehen vor enormer Wasserkrise

Nächster Artikel

Welche Folgen hat der Klimawandel auf die menschliche Psyche?

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.