Film Tipp: The Planet (Unser Planet) – Trailer & Video über Raubbau an der Erde

Heute wollen wir unseren Lesern einen Film Tipp ans Herz legen, der nicht direkt mit dem Thema „Klimawandel“ zu tun hat. Die drei Schweden Michael Stenberg, Johan Söderberg und Linus Torell haben in ihrem Film „The Planet – Unser Planet“ sehr beeindruckende Bilder über die Folgen unseres Raubbaus an der Erde gefilmt.

Wir müssen uns vor Augen führen, dass bis 2010 bereits sieben Milliarden Menschen (in Zahlen 7.000.000.000) die Erde bevölkern werden. Bis zum Jahre 2050 wird diese Zahl sogar auf gigantische neun Milliarden Menschen angewachsen sein, wenn man aktuellen Prognosen Vertrauen schenken darf. Durch die Globalisierung ist der Hunger der Menschen nach einem Wohlstand auf westlichem Niveau immer weiter gestiegen. Doch wie soll man in Zukunft alle auf dem Niveau der westlichen Industrieländer versorgen?

Dies würde mit Sicherheit die Ressourcen von fünf Planeten erfordern, wie auch im Film „The Planet – Unsere Erde“ festgestellt wird. Doch was ist die Lösung, wie können wir dieser Herausforderung begegnen? Müssen wir radikale Abstriche an unserem Lebensstandard vornehmen, um das Überleben aller zu sichern? Ist die Menschheit zu einem Kurswechsel überhaupt fähig?

Mehr als zwei Jahre lang haben Michael Stenberg, Johan Söderberg und Linus Torell für die bislang aufwändigste schwedische Dokumentation in 25 Ländern den Widerspruch von poetischer Natur und ökologischer Wirklichkeit festgehalten und Experten wie Jared Diamond („Kollaps“) befragt.

Eine Diskussion, der sich jeder Mensch stellen sollte… lieber früh als spät. „Unser Planet“ wird auf dem Filmfest „Über Morgen“ präsentiert. Den Spielplan können Sie hier einsehen.

Nachtrag:

In letzter Zeit erreichten uns immer wieder Anfragen, wo man den Film „Unser Planet“ kaufen kann. Nach einiger Recherchearbeit konnten wir auf der Webseite des Produzenten Johan Söderberg einen Link zu seinem eigenen Shop finden (https://soderbergshop.com), wo es den Film zum Bestellen gibt.

Schreibe einen Kommentar