« Ökostrom Vergleich: Test & Preisvergleich der Ökostromanbieter | Startseite | Greenpeace Kampagne: Facebook betreibt Rechenzentrum mit schmutzigem Kohlestrom »

Global Seed Vault: Arktischer Saatgut Tresor soll Kulturpflanzen vor Katastrophe schützen


Ein besonders bemerkenswertes Projekt, über das wir bislang noch nie berichtet hatten, ist der Global Seed Vault (GSV): Ein arktischer Saatguttresor, der die weltweiten Kulturpflanzensamen der Menschheit schützen soll, falls es auf der Erde zu einer Katastrophe kommt. Der Global Seed Vault befindet sich auf Spitzbergen im ewigen Eis und konnte bereits einen ersten Rekord vermelden: Inzwischen liegen mehr als ein Drittel der weltweit vorhandenen Varianten von Kulturpflanzensamen auf Eis.













Doch wozu nun eine solch aufwendige Arche? Der im Jahr 2008 fertig gestellte Bau soll der Menschheit nach Katastrophen - wie dem stetig zunehmenden Klimawandel, Kriege oder Epidemien - einen Neuanfang ermöglichen.

Sage und schreibe 500.000 unterschiedliche Samensorten wurden nun schon eingelagert, so dass sie sicher von der Außenwelt abgeschirmt sind. Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings: Die im Saatguttresor hinterlegten Samen gehören dem jreweiligen Land, das sie eingelagert hat und es besteht keine Verpflichtung dieses wertvolle Gut mit anderen Staaten zu teilen.

Weitere Informationen zum Svalbard Global Seed Vault finden Sie hier.




6 Lesermeinungen

chapultepec meint:

tja,

da gibt es auch andere Meinungen dazu, die das ganze Projekt in ein anderes Licht erscheinen lassen (wer wohl Recht hat?)...

www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=7529

Anika meint:

Davon habe ich noch nie gehört!
Das klingt wie in einem schlechten Film, in dem sich alle auf den Weltuntergang vorbereiten. Hoffen wir, dass wir das Lager nie in Anspruch nehmen müssen.

Daniel meint:

Auch ich habe davon noch nie gehört, aber langsam wundert mich nichts mehr- zum Angst kriegen ist das!!!

angel meint:

sehr beängstigend diese Vorstellung ... wohin soll das alles noch gehen?

sven neumann meint:

Also mich wundert die existenz nicht wirklich.. wohl aber das es so bekannt ist. und ganz im ernst, wenn und "otto normal verbrauchern" beim schauen der nachrichten oder beim lesen der zeitung schonmal "flau" wird, handelt es sich immer noch um information die der masse zugänglich gemacht werden dürfen... de facto schon gefiltert sind, allein schon um paniken und plünderei etc. bla bla zu vermeiden wird die bevölkerung doch sowieso im unklaren gelassen welche dimensionen manche probleme dieser welt annehmen. deswegen bin ich halt wenig überrascht wegen der existenz solcher einrichtungen... im gegenteil, ich denke es gibt noch einige solcher "archen" weil die herren politiker nur zu gut wissen wie es um unsere umwelt/erde bestellt ist...

nur so ein denkanstoss.....
greetz

Tom meint:

Also, ich finds gut das es so etwas gibt. da sich unsere Welt verändert finde ich es notwendig das es
so eine Art Arche gibt. Tag täglich sterben Tier und Pflanzen aus und wir bekommen davon nichts mit,
statt dessen interessiert die uns die Neuerscheinung eines neuen Handy viel wichtiger zu sein. deshalb sollten wir alle etwas intensiver leben und die Welt mehr begreifen.
werdenkt shon an Luft, Wasser usw. Es ist einfach da...

Grüße

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Christian und wurde am 18.03.10 22:45 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Der Svalbard Global Seed Vault ist ein arktischer Saatgut Tresor, der Kulturpflanzen vor globalen Katastrophe schützen soll. Erfahren Sie hier mehr.

Stichwörter

Svalbard Global Seed Vault arktischer Saatguttresor Global Crop Diversity Trust

Vorheriger Artikel

Ökostrom Vergleich: Test & Preisvergleich der Ökostromanbieter

Nächster Artikel

Greenpeace Kampagne: Facebook betreibt Rechenzentrum mit schmutzigem Kohlestrom

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.