« Drastische Eisschmelze in der Arktis - Ist der Klimawandel schuld? | Startseite | Das Ende der klassischen Glühbirne »

Klimaschonende Ernährung für positive Ökobilanz


Politik und Umweltverbände fordern Verbraucher zu einem klimaschonenden Leben auf. Statt mit dem Auto kann man mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Spülmaschine und Waschmaschine nur voll beladen starten. Und Obst und Gemüse saisonal kaufen. Dadurch lässt sich die Ökobilanz bereits positiv beeinflussen.

Derzeit geht die Hälfte aller Emission im Bereich der Lebensmittelherstellung auf das Konto von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Die andere Hälfte verteilt sich unter anderem auf Transport und Lagerung. Die Herstellung von tierischen Lebensmitteln ist mit einem höheren Ausstoß von Treibhausgasen verbunden als es bei pflanzlichen Lebensmitteln der Fall ist.

Im Supermarkt finden sich viele Produkte die mit "klimaschonend" oder "klimafreundliche" angepriesen werden. Aber wirklich sicher kann sich der Verbraucher letztendlich nicht sein, ob die Lebensmittel wirklich diesem Standard entsprechen. Einheitliche Güte- und Kontrollsiegel könnten etwas Ordnung in das Wirrwarr bringen, bisher gibt es aber von gesetzlicher Seite noch keine entsprechenden Regelungen.

Wer trotzdem etwas für die Umwelt tun möchte, sollte saisonale und regionale Lebensmittel einkaufen. Auf überflüssige Verpackungen sollte man verzichten und sich dafür für Mülltrennung einsetzen. Auch der eigene Garten gibt einiges her. Einfach mal den Anfang wagen und klimaschonend anbauen bzw. einkaufen und kochen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Maria und wurde am 31.08.12 11:01 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Die landwirtschaftliche Lebensmittelherstellung hat einen sehr hohen Emissionsverbrauch. Klimaschonend einkaufen und kochen kann einer positive Ökobilanz helfen.

Stichwörter

Essen, Lebensmittel, Umwelt, Klima, klimaschonend, Klimaschutz, Ökobilanz, Öko, kochen, klimaschonende Ernährung, klimaschonend kochen, einkaufen, Ernährung, Klimaschutz

Vorheriger Artikel

Drastische Eisschmelze in der Arktis - Ist der Klimawandel schuld?

Nächster Artikel

Das Ende der klassischen Glühbirne

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.