« Klimabewusster Alltag - Es kann so einfach sein | Startseite | Wie stark belastet Paintball das Weltklima? »

Klimaschutz durch Mülltrennung - Recycling für eine bessere Zukunft


Ein klimabewusstes Leben kann schon mit dem Einkauf saisonaler und regionaler Produkte beginnen. Wer Obst und Gemüse so wie andere Lebensmittel aus dem lokalen Handelsraum bezieht, unterstützt den Kampf gegen den Klimawandel. Tomaten aus Spanien und Rindfleisch aus Argentinien legen erstmal unzählige Kilometer zurück bis sie bei uns im Supermarkt landen. Und meist lässt sich der Herstellungs- und Züchtungsprozess so auch nicht mehr einwandfrei verfolgen. Mit dem lokalen Einkauf geht man da auf Nummer sicher.

Aber ein klimabewusstes Leben hört nicht beim Einkauf auf. Auch mit der Mülltrennung kann man das Klima schützen.

Das getrennte sammeln und sortieren von Abfällen hilft dabei, gezielt die verschiedenen Werkstoffe wie Glas, Kunststoff oder Papier zur Neuverwertung einzusetzen. Recycling spart auch Energie. Durch die getrennte Müllsammlung kann ein Großteil der Energie bei Gewinnung, Transport und Aufarbeitung von Primärrohstoffen wie Mineralien oder Erdöl eingespart werden. Das Umweltbundesamt geht davon aus, dass bis zum Jahr 2020 durch Abfallwirtschaft und rund 27 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden können.

Recycling macht auch Unabhängig. Und zwar von den seit Jahren steigenden Rohstoffpreisen. Die Herstellung von Konsumgüter aus Plastik, Papier und Metall nimmt kein Ende und eine Rohstoffkrise ist absehbar. Die Wiederverwertung von Wertstoffen könnte dabei der entscheidende Faktor und ein Zeichen für die Zukunft sein.

Die Zukunft liegt in der Mülltrennung!




Hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Maria und wurde am 7.08.12 11:22 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Klimawandel im Alltag: Der Klimaschutz fängt beim Einkauf auf dem lokalen Bio-Bauernhof an und geht mit Mülltrennung weiter!

Stichwörter

Klima, Klimaschutz, Recycling, recyceln, Mülltrennung, Müll, Abfall, Abfallwirtschaft, Wirtschaft, Rohstoff, Rohstoffkrise, CO2, CO2-Ausstoß, Plastik, Klimaschutz durch Mülltrennung

Vorheriger Artikel

Klimabewusster Alltag - Es kann so einfach sein

Nächster Artikel

Wie stark belastet Paintball das Weltklima?

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.