« Vor dem Urlaub - Elektrogeräte vom Strom trennen! | Startseite | Galileo schützt Klima mit neuer Kampagne: Contra CO2 »

Heizen mit Holzpellets


Holz zählt ja bekanntlicherweise auch zu den regenerativen Energiequellen und ist mittlerweile auch für Nicht-Kachelofen-Besitzer interessant. Im Vergleich zu Gas- und Ölheizungen bieten sich mit Pelletsheizungen effektive und umweltfreundliche Alternativen.

Holzpellets werden aus reinem Restholz (Sägespäne, Waldrestholz), also ohne Zusatzstoffe gepresst. Der Heizwert für ein Kilogramm Holzpellets beträgt 5 kWh, vergleichbar mit einem halben Liter Heizöl. Beim Heizen mit Pellets wird gerade so viel CO2 erzeugt, wie das Holz während der Wachstumsphase absorbiert hat. Somit wird kein zusätzliches klimaschädigendes CO2 freigesetzt.

Der Preis der Holzpellets, die zum Erzeugen einer Kilowattstunde benötigt werden, beträgt derzeit etwas weniger als 4 Cent (Dieser Beispielrechnung liegt eine Bestellung von 6 Tonnen Holzpellets zugrunde, inkl. aller Nebenkosten). Zum Vergleich: die Preise für die dafür benötigte Menge an Gas und Heizöl liegen bei derzeit ca. 7 bzw. 6 Cent pro kWh (Auch hier wurden gleichwertige Bestellmengen verglichen).

Quelle: DEPV/Solar Promotion GmbH

Der Bau von Pelletsheizungen wird auch staatlich gefördert (Grundlage: Bafa 2007), momentan mit ca. 1500€ (Betrag schwankt von Bundesland zu Bundesland).




1 Lesermeinungen

Holger meint:

Hallo,
finde Pellets als echte Alternative zu Öl und Gas.
Leider kommen die Pellets in letzter Zeit durch die Feinstaubproblematik nicht mehr so gut weg.
Es gab Berichte im Fernsehen welche Fakten verwechselt haben sollen (Vergleich mit Kaminen und "Bolleröfen").
Gibt es schon Feinstaubfilter für Pelletsöfen? Es gibt doch bestimmt Richtwerte für Feinstaub und die werden doch erfüllt sonst würden die Kessel doch keinen blauen Engel bekommen?

Holger

Klimaschutz Tipp des Tages

Facebook, Twitter & Rss Feed



Über diesen Artikel

Dieser Artikel stammt von Michael und wurde am 12.08.07 10:14 veröffentlicht.

Zusammenfassung

Eine mit Holzpellets gespeiste Heizung ist eine umweltschonende Alternative zu Gas- und Ölheizsystemen und wird staatlich gefördert.

Stichwörter

Heizen mit Pellets, Pällets, Heizen mit Holz, Pellets Zentralheizung, Holzpellets Heizwert, Holzenergie

Vorheriger Artikel

Vor dem Urlaub - Elektrogeräte vom Strom trennen!

Nächster Artikel

Galileo schützt Klima mit neuer Kampagne: Contra CO2

Aktuelle Artikel befinden sich auf der Startseite.